Startseite Abonnieren Archiv Über... Earth - Free Template by www.temblo.com
Earth - Der Himmel auf Erden
Design by ling-design

Zum Ursprung allen Übels

 

Ich hab nachgedacht. Lange und ausgiebig. Und ich bin zum Entschluss gekommen, dass ich wieder zur Schule gehen sollte. Oder gleich zur Uni. Es geht mir weniger darum, dass es ein Drang nach Wissen ist, den es zu stillen gibt als viel mehr darum, dass ich Ablenkung brauche. Es passiert so viel und doch nichts. In der Schule oder auf der Uni habe ich wenigstens einen halbwegs geordneten Tagesablauf und werde nicht noch auf dumme Gedanken kommen.

Mit Jeremy hab ich deswegen bereits gesprochen. Er ist begeistert von meiner Entscheidung und hat angeboten mir zu helfen…finanziell…denn immerhin fällt meine Wahl- wie sollte es anders sein?- auf den Bildungsverband, mit dem vor nunmehr über einem Jahr alles begann. Freude, leid, Freundschaft, Liebe, Verlust, Angst…alles, was mich zu dem gemacht hat, was ich bin. Womit mein langweiliges Leben endlich begann.

Jeremy hat mir des Weiteren angeboten zu ihm und Julia zu ziehen. Ich mag meine Wohnung…aber sie ist teuer. Ich kann es mir leisten, doch wenn ich nun auf meinen Nebenjob verzichte könnte es irgendwann knapp werden. Ich werd drüber nachdenken. Falsch kann es nicht sein, denn so näheren wir uns vielleicht wieder einander an, Bruder und Schwester, nicht zwei Fremde mit demselben Nachnamen.

Nun, Jeremy hat meine Aufnahme mit einem gewissen Gabriel Redgrave abgesprochen. Zu diesem bin ich dann auch gleich gefahren, um die Unterlagen abzugeben.

Er ist…gewöhnungsbedürftig. Arrogant, kalt, erhaben, überheblich…ich weiß nicht recht. Aber vielleicht war es nur ein falscher Eindruck, vielleicht war es nicht sein Tag, keine Ahnung. Im näheren Gespräch konnte ich nicht hinter die Fassade der Perfektion blicken. Wie auch? Wer lässt das schon freiwillig zu?

Wie auch immer…wir haben einen…Deal.

Er bringt mich auf die Uni, besorgt mir dort einen Platz…und ich soll ihm dafür helfen. Wie weiß ich nicht. Es hat etwas mit dem Tod Lucius zu tun. Er sprach mich darauf an, fragte, ob ich die Täter kenne…ich weiß nichts genaueres, aber sollte es darum gehen jene zur Strecke zu bringen schlage ich zwei Fliegen mit einer Klappe. Lucius war mein Bruder, egal wie wir zueinander standen. Und ich werde ihn rächen, wenn ich kann…

14.8.08 21:42
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
www.temblo.com Design by ling-design